Weitere Kurse und Seminare

Behandlung von Organen des Körpers – 1.Kurs Lunge und Herz

Der Körper bildet sich aus drei Grundgeweben.

Ektoderm, aus dem sich unser Nervensystem entwickelt.

Mesoderm, aus dem Knochen, Bindegewebe, Muskeln und Blut entstehen und

Endoderm, aus dem sich viele Organe bilden.

Integrale Körperpsychotherapie

sollte alle drei Systeme und deren Zusammenspiel Erkennen und zunehmend ihre Zusammenarbeit durch verbale und taktile Unterstützung fördern.Die Organe sind ein sehr bedeutender Bestandteil für die Regulation des Körpers,ihre Beziehungen zueinander haben immense Auswirkung auf die energetische und emotionale Nährung und Balance.

Die Alltagssprache macht den Zusammenhang von Organen und Gefühlen besonders deutlich z.B. „das geht mir an die Nieren“, „das nimmt mir die Luft“ usw.

Dysregulation wie zu hohe emotionale Erregung, aber auch eine Überdominanz von Vagotonie , wie wir sie immer wieder bei Schock- und Entwicklungstraumen finden,führen zur Belastung verschiedener Organsysteme.Organe haben eine eigene Bewegungssprache, die als Motilität bezeichnet wird und mit der sie auch ihren Zustand zum Ausdruck bringen. Es sind Bewegungsbestandteile die aus ihrer embryonalen Entwicklung stammen. Jedes Organ hat eine subtile, eigene Art zu Atmen und einen bestimmten Bewegungsspielraum im Körper.

Da Organe oft unmittelbar auf adäquate Berührung, von Körperbereichen in denen sie sich befinden reagieren, ist es in der Therapie von großem Wert, über verbale sprachliche und subtile Bewegungssprache die Kommunikation mit Organen zu erlernen.

                           

Anmelde Formulare und Informationen finden Sie bei dem Menüpunkt Anmeldung zum Herunterladen.